Suchmaschinen­optimierung für ein besseres Ranking

Bei Google besser gefunden werden !

Wir bieten professionelle Suchmaschinenoptimierung an. Unser SEO ist verständlich & günstig für alle kleine,- & mittelständische Firmen. ☎ 0162/8203305

Mit 

0
Schlüsselwörter & Schlüsselwortkombinationen sind unsere Kunden derzeit bei Google auf Seite 1
Stand: August 2020

Davon

912

Suchbegriffe bei Google auf Seite 1 

BUNDESWEIT

germany

Im Durschschnitt sind 

6,8

von 10 Schlüsselwörter je Unternehmen 

REGIONAL

bei Google auf Seite 1

Aber was genau ist eigent­lich Such­ma­schinen­op­ti­mierung ?

 

 

Suchmaschinenoptimierung, oder abgekürzt SEO ist ein Teil einer Online-Marketing-Strategie, um das Ranking in Such­maschinen zu verbessern. SEO steht für Search Engine Optimization. Eigentlich ist der Begriff falsch, denn es wird nicht die Suchmaschine optimiert, sondern die Website wird so optimiert, dass sie bei Google und Co besser gefunden werden.

Suchmaschinenoptimierung für ein besseres Ranking bei Google

(SEO) Die Google – Such­­ma­­schinen­op­ti­mierung ist also die Ver­bes­serung der Auf­­find­­bar­keit Ihrer Website durch gute Po­si­tio­nierungen zu re­le­­van­ten Such­­an­­fra­gen. Bei SEO gibt es ein Viel­zahl von Op­­ti­­mie­rungs­­mög­­lich­­kei­ten.

Recherchieren Sie vorher Ihre Such­anfragen und Such­volumen

Dazu ist eine gründliche Recherche vor Start der SEO – Maßnahmen unerlässlich. Denn, wie bereits oben geschildert: Was nützt einem eine TOP – Position bei Google, wenn regional keine Suchanfragen vorhanden sind? Oder warum keine Klicks erfolgen – trotz vieler Anfragen und guter Position. Jimdo oder WordPress-Homepages können also so gestaltet werden, dass sie für Suchmaschinen besser lesbar sind. Aber auch das Verlinken von inhaltlich verwandten Seiten kann Ihre Position verbessern.

SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG

Professionelle Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Seit 2009 beschäftigen wir uns neben der Erstellung von Websites mit dem Thema Auf­findbarkeit bei Google. Als selb­stän­diger Media­be­rater und Re­gional­leiter für drei verschiedene Agen­turen wurden sehr vie­le klei­ne,- und mit­tel­stän­dische Be­triebe be­sucht und die Mö­­glich­kei­ten für mehr potentielle Kunden auf deren Website aufgezeigt. Neben der klassischen Google – Werbung gibt es noch eine weitere Möglichkeit, ein gutes Ranking bei Google zu erreichen und zwar mit Such­ma­schinen­op­ti­mierung. In den vielen Be­ratungs­ge­sprächen und Vorab-Analysen wurde schnell klar, dass Un­ter­nehmer, die ihre Website selber mühevoll erstellt haben, oft eine tolle Homepage haben, aber bei Google nicht gefunden werden. Wir helfen Ihnen weiter und zwar zu einem fairen Preis.

SEO ist kein Sprint sondern ein Marathon​

Eine Website bei Google auf die vordersten Positionen zu bringen ist ein mittel- bis langfristiger Weg. Er ist zeitintensiv, langwierig und kom­pli­ziert.  Es gibt Hunderte von Ver­bes­serungs­auf­gaben die über ei­nen län­geren Zeit­raum Monat für Monat abgearbeitet werden, stets neu gewertet werden müssen und nach monatlicher Analyse neu bewertet werden. Dabei werden Ihre Vorgaben stets individuell und auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ebenfalls mit eingearbeitet.  Wird dieses Ziel dann erreicht, ist es umso wichtiger, diese Positionen zu halten, denn die Konkurrenz schläft nicht. Sie sollten also die Budgetierung der SEO-Maßnahmen als essenzielle und dauerhafte Investition einplanen.

Entgegen der Aussagen von großen SEO – Agenturen, dass kleinere Agenturen für wenig Geld keine gute SEO-Arbeit leisten können, behaupten wir, dass es doch möglich ist. Der Grund dafür ist einfach: Weil wir nur mit regionalen Firmen zu­sam­men­ar­bei­ten, die wir vorher besuchen und ein Gefühl entwickeln, wo der “Schuh drückt”. Gerade bei Firmen, die sich bei uns schon eine Website erstellen haben lassen, kennen wir die Wünsche und Ziele des Unternehmens ganz genau.

Such­maschinen­opti­mierung (SEO) ist die Königs­klasse in Sachen Home­page­er­stellung und Auf­findbarkeit bei den Such­ma­schinen. Eine Antwort auf die Frage, wie viel denn Such­ma­schinen­op­ti­mierung kos­tet, kann pau­schal nicht beantwortet werden, da die Preis­ermittlung von sehr vielen Punkten abhängig ist.

Google hat einen Marktanteil von ca: 90 % und ist somit größter Traffic-Lieferant. Deshalb ist es für den Erfolg im Internet essen­ziell, das Ranking bei Google zu überwachen und zu verbessern.

  • Welche Ziele verfolgen Sie mit der SEO – Maßnahme?
  • Welche Schlüsselwörter sollen optimiert werden ?
  • Wie hart umkämpft sind die Schlüsselwörter branchen­bezogen und regional ?
  • Welche SEO – Maßnahmen wurden bei der Er­stellung der Web­site getroffen ?
  • Grundanalyse zu Ihrer Website (einmalig)
  • Analyse zu bestimmten Suchwörtern
  • Analyse zum aktuellen Ranking
  • Analyse zur regionalen Auffindbarkeit (nach Orte)
  • Konkurrenzanalyse
  • Ausführliche, monatliche Auswertungen wie z.B.
    • Monats – Besucherstatistik
    • Tages – Besucherstatistik
    • Positionsstatistik
    • Positionsstatistik nach Orten
    • Positionsstatistik nach Gewerke
    • Statistik Einblendungen / Impressions
    • CTR – Wert Ermittlung einzelner Suchbegriffe u.v.m.

Bei den Suchmaschinen wie Google, Bing und Yahoo gefunden werden

SEA (Search Engine Advertising oder Suchmaschinenwerbung) Google ADS

Die große Frage stellt sich immer wieder: „Werde ich denn bei Google mit meiner Jimdo oder WordPress-Homepage auch gefunden?“ Zunächst sei hier erwähnt, dass die noch so schönste und tollste Website Ihnen nichts bringt, wenn Sie bei Google nicht gefunden wird. FALSCH ! Denn es gibt auch Unternehmen, die Ihre Homepage nur aus Imagegründen ins Netz stellen. Die kleinen,.- oder mittelständischen Unternehmen sind jedoch schon auf eine gute Position bei Google und Co angewiesen. Auch hier gilt der Grundsatz : „Was nützt mir eine schöne Jimdo oder WordPress-Homepage, wenn ich bei Google nicht gefunden werde“. Um bei den Suchmaschinen ganz oben mit dabei zu sein, gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Bitte beachten, dass die nachfolgenden Ausführungen sehr vereinfacht erklärt werden. Selbstverständlich gibt es viele Pro und Contra Argumente und weitere Vorgehensweisen, wie eine SEA – Kampagne aufgesetzt wird. 

Google ADS – früher Google Adwords

Wenn wir uns eine Seite von Google mal ansehen, erscheinen auf den ersten Positionen bis maximal vierten Position Werbeanzeigen. Wie kommt es dazu ? Der Unternehmer (nicht der User) zahlt dafür, dass ein potentieller Kunde, wenn er bei Google nach einer Leistung oder Produkt sucht, oben bei den ersten Positionen steht um dann angeklickt zu werden. Die Einblendung selbst kostet erstmal dem Unternehmer nichts. Nehmen wir als Beispiel die Schreinerei Müller. Die Schreinerei Müller möchte, wenn ein potentieller Kunde bei Google „Schreinerküche“ oder „Küche vom Schreiner“ eingibt, ganz oben mitspielen. Klar, denn wer bei Google diesen Begriff eingibt, will wahrscheinlich richtig Geld ausgeben und keine Küche von der Stange kaufen. Deshalb sagt Schreiner Müller zu Google: „Hey Google, immer dann, wenn ein User „Schreinerküche“ oder „Küche vom Schreiner“ in der Region XY eingibt, möchte ich oben eingeblendet werden.

Sie sind aber nicht alleine - Die Konkurrenz denkt gleich

Klingt ja alles toll, nur haben Sie das Problem, dass auch die Konkurrenz so denkt. Auch die Schreinerei Meier, Huber und Schmidt möchte „ganz oben“ mit dabei sein. Wer wird also ganz oben auf Position 1 und wer auf Position 4 stehen ? Oder werden Sie vielleicht trotz aller richtigen Parameter gar nicht eingeblendet ?

Hier beginnt das Prinzip von Google ADS . Wer für den Klick am meisten bietet, steht weiter oben. Kommen wir wieder zurück zur Schreinerei Müller. Schreiner Müller sagt sich, wenn ich einen potentiellen Kunden durch einen Klick auf meine Website bekomme, weil er sich eine Küche schreinern lassen will, dann ist mir dieser Kunde schon was wert, also zahl ich für den Klick z.B. 3,00 Euro. Jetzt sagt sich Schreiner Meier: „Finde ich nicht gut, dass der Schreiner Müller über mir steht oder ich gar nicht eingeblendet werde – mir ist aber der Kunde auch viel wert, also tastet er sich an das Klickgebot heran, bis er über Schreinerei Müller steht. Und dieser Dominoeffekt trifft auch auf die Schreinerei Huber , Schmidt etc. zu. Wo fängt dieser Preiskampf an und wo hört das Ganze auf ?
Natürlich gibt es noch viele weitere Parameter, weshalb eine Jimdo oder WordPress-Homepage letztlich ganz oben steht oder „nur“ auf Position 4 oder gar ganz unten bei Google, wo noch mal Werbeanzeigen stehen. So kann es z.B. auch sein, dass eine Website so gut programmiert und suchmaschinenfreundlich erstellt wurde, dass trotz niedrigerem Gebot die Website ein besseres Ranking hat als eine Homepage, die für den speziellen Suchbegriff mehr budgetiert hat.

Und das Budget ? Wie funktioniert die Abrechnung ?

Es wäre ja fatal, wenn dieser Preiskampf ohne Limit stattfinden würde. So haben Sie die Sicherheit, dass Sie nie mehr zahlen, als was Sie auch ausgeben möchten. Wenn Sie mit einer Agentur zusammenarbeiten, oder selbst Google ADS Anzeigen schalten, geben Sie Google ein monatliches Limit vor. Nehmen wir als Berechnungsgrundlage 300,00 Euro im Monat, dass sind pro Tag 10,00 Euro.

Sie werden also am ersten bis zum letzten Tag so oft eingeblendet, bis tgl. Ihre 10,00 Euro „verklickt“ wurden. Wenn Sie also ein Schlüsselwort (Key) haben, dass relativ teuer ist , kann es sein, dass schon morgens um 09.00 Uhr Ihr Tagesbudget aufgebraucht ist. Und hier handelt es sich nur um ein Schlüsselwort. Bedeutet also, wenn Sie die üblichen Schlüsselwörter einer Schreinerei wählen, können Sie also davon ausgehen, dass ihr Budget schneller weg ist als gedacht. Der Umkehrschluss ist aber natürlich auch, dass auch die User tatsächlich auf ihrer Website waren.

Wenn Sie also vorhaben, Google ADS einzusetzen, dann ist es enorm wichtig, potentielle Kunden auf Ihrer Homepage auch zu überzeugen. Eine Website, die eine Küche aus alten Zeiten zeigt und wenig Textbeschrieb hat, wird wohl gegenüber einer Jimdo oder WordPress-Homepage, die viele verschiedene Küchen mit Detailfotos, Erklärungen zu Ausstattungen u.v.m. aufweist, wohl keine Chance haben.

Zum Schluss noch die Anmerkung zu Agenturen, die Ihnen Google ADS anbieten. Angenommen Sie haben sich dazu entschlossen im Monat 300,00 Euro auszugeben – mehr soll es aber auch nicht sein, so behalten Agenturen im Regelfall 35% – 45 % des Budget für die Bearbeitung ein. Die Google Ads – Kampagne muss von einem Kampagnen-Manager aufgesetzt und auch überwacht werden. Bei 300,00 Euro und 40 % Agenturleistung verbleiben also 120,00 Euro bei der Agentur. Bei einem durchschnittlichen Stundenlohn von ca: 120,00 Euro sind wir bei max. einer Stunde Arbeit pro Monat, was ein Kampagnen-Manager für Ihre Google-Werbung aufbringt. Die Qualität der Arbeit sollten Sie selber einschätzen können. 

Worüber Sie sich aber noch mehr Gedanken machen sollten ist die Tatsache, dass nach der oben stehenden Berechnungsgrundlage Ihr monatliches Budget nicht mehr 300,00 Euro beträgt, sondern 180,00 Euro. Das sind dann in unserem Rechenbeispiel nur noch 6,00 Euro pro Tag. Achten Sie also bei Verträgen mit Agenturen darauf, was an Agenturleistung verlangt wird und was das tatsächliche Werbebudget ist.

Der Vergleich SEA (Google ADS ) und SEO

Argument / Aussage

SEA

SEO

Sofort relevante Besucher auf der Homepage

X

Mittel,- und langfristiger Erfolg

x

Die Klicks bei Google sind kostenlos

x

Kampangensteuerung regional steuerbar

Website muss entsprechend eine TOP – Basis schaffen

x

Verdrängen anderer Unternehmen im Ranking

Stetigem Preiskampf unterworfen

X

Mit Suchmaschinenoptimierung besser gefunden werden

SEO - Suchmaschinenoptimierung ( Search Engine Optimization)

Wie bereits unter der Rubrik Suchmaschinenoptimierung erläutert, ist SEO ( Search Engine Optimization) ein, wenn nicht der wichtigste Bereich einer erfolgreichen Homepage. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie SEO oder SEA für Marketingmaßnahmen verwenden.  Eine Website sollte immer Google-Konform gestaltet und programmiert werden. Schließlich hat Google einen Marktanteil von ca: 90 % . Haben Sie schon mal jemanden gehört, der „bing`t“ ?  Eher doch „googelt“ !

Eigentlich müsste es Websiteoptimierung oder Homepageoptimierung heißen

Bei Suchmaschinenoptimierung wird nicht die Suchmaschine optimiert, sondern die Homepage. Eigentlich müsste es Websiteoptimierung oder Homepageoptimierung heißen. Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es neben den essentiellen Optimierungsmaßnahmen oft um kleine Änderungen an Teilbereichen Ihrer Website. Jede kleine, positive Änderung an der Website trägt dazu bei Ihre Website in organischen Suchergebnissen erheblich zu verbessern.

Sie investieren mit SEO direkt mit Ihrem Webdesigner in Ihr Unternehmen

Im Gegensatz zu SEA oder Google ADS zahlen sie keinen Cent an Google ! Sie investieren einen Betrag in Ihren Webmaster, der sich darum kümmert, Ihre Ziele einer guten Auffindbarkeit der Website umzusetzen. Dabei ist die Zusammenarbeit zwischen Unternehmer und Webmaster enorm wichtig. Es muss klar herausgearbeitet werden, mit welchen Schlüsselwörtern man ein gutes Ranking erzielen will. Bei einer neuen Website werden zuerst mal die essentiellen Punkte überprüft.
Hat die Homepage für jede Seite einen Seitentitel und sind Seitenbeschreibungen vorhanden. Entsprechen die Seitentitel und auch die Beschreibungen den Vorgaben, damit eine optimale Darstellung bei den Suchtreffer vorhanden ist. Haben Sie mit Ihren H1-H6 Tags Google mitgeteilt, was auf der entsprechenden Seite wichtig ist ? Das ist wie bei einer Tageszeitung. Sie kaufen sich eher die Zeitung, wenn die Schlagzeile interessant ist. Diese wird auch, wie bei der Zeitung ganz oben stehen und nicht klein im unteren Bereich. Aber auch für die H1-H6 Tags gibt es Richtlinien.

Es gibt über 200 Abarbeitungspunkte im Bereich SEO

Um es gleich vorneweg zu beschreiben: Es gibt über 200 Punkte im Bereich SEO, die zu beachten sind und daher gilt der Spruch: „SEO kein Sprint sondern ein Marathon“. SEO – Maßnahmen zahlen sich mittel,- und langfristig aus. Die SEO – Maßnahmen werden Step by Step abgearbeitet. Dann wird geprüft, ob sich die Optimierungsmaßnahmen beim Ranking bemerkbar gemacht haben. Optimale Einstellung in der Google Search Console, Websiteoptimierung, gleichlautende Portaleinträge, Pflege des Google My Business Accounts tragen wesentlich dazu bei, dass Sie mit Ihrer Website mittel,- und langfristig im organischen Bereich oben mit dabei sind.

Planen Sie Ihr SEO - Budget langfristig ein

Wenn Sie sich für SEO – Maßnahmen entscheiden, sollten Sie das monatlich Ihnen zur Verfügung stehende Budget auch wirklich langfristig auf die nächsten Jahre, eigentlich so lange wie Sie Ihre Website auch online stehen haben, einplanen. Warum? Weil andere Unternehmen, die auch SEO – Optimierer ans Werk lassen auch in den nächsten Jahren im organischen Bereich oben mit dabei sein wollen. Der große Vorteil gegenüber SEA ( Google ADS ) ist, dass es keine Rolle spielt, wie oft sie angeklickt werden. Deshalb geht unsere Empfehlung klar in Richtung Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Und was kostet SEO nun ?

Pauschal kann man keinen Betrag ansetzen, da im Vorfeld viele Dinge geklärt werden müssen. Welche Ziele verfolgen Sie? Wie ist die Konkurrenzsituation? Welche Schlüsselwörter sollen optimiert werden? Im Gegensatz zu vielen Portalen die auf Ihren Internetseiten schreiben, dass Agenturen die bereits ab 300,00 Euro im Monat SEO anbieten unseriös wären, setzen wir klar dagegen. Wenn Sie sich unsere Statistik unter Suchmaschinenoptimierung ansehen und dazu noch die Referenzen durchlesen, werden Sie schnell feststellen, dass man auch mit einem monatlichen Budget ab 300,00 Euro gute bis sehr gute Resultate erzielen kann. Dabei spielt natürlich der Bezug zum Unternehmen eine große Rolle. Alle hier aufgeführten Firmen und Unternehmen arbeiten schon sehr lange mit uns zusammen. Man kennt sich und freut sich über jede bessere Position die Monat für Monat erreicht wurde. Kontinuierliche Telefonate , Whatsapp oder Emailkonversationen tragen wesentlich dazu bei. 

Suchmaschinenoptimierung - Was Sie von Zirngibl Media bei einer SEO - Kampagne bekommen

Bei Zirngibl Media bekommen Sie zu einer SEO – Kampagne natürlich auch einen monatlichen Bericht. Neben den monatlichen Optimierungsmaßnahmen erhalten Sie:

  • Grundanalyse zu Ihrer Website (zum Start einmalig)
  • Analyse zu bestimmten Suchwörtern
  • Analyse zum aktuellen Ranking
  • Analyse zur regionalen Auffindbarkeit (nach Orte)
  • Konkurrenzanalyse
  • Ausführliche, monatliche Auswertungen wie z.B.
    • Monats – Besucherstatistik
    • Tages – Besucherstatistik
    • Positionsstatistik
    • Positionsstatistik nach Orten
    • Positionsstatistik nach Gewerke
    • Statistik Einblendungen / Impressions
    • CTR – Wert Ermittlung einzelner Suchbegriffe u.v.m.

Haben wir Sie überzeugt ? Schrei­ben Sie uns eine E-mail, oder rufen Sie uns an:
Tele­fon: 09188 / 7490034 oder Mobil: 0162/8203305

Beispiel: In der Region Neumarkt / Schwabach finden Sie uns bei Google auf den ersten Positionen